Acer Iconia Tab A500

From Dietrich Blog (Strato)
Jump to: navigation, search

Meine neuestes "Spielzeug" ein 10" Tablet mit Android 3.2 "Honeycomb"

Hat einen vollen USB-Host-Anschluss; d.h. ich kann da einen USB-Stick reinstecken und z.b. auf dem Stick gespeicherte Videos abspielen...

Umgekehrt ermöglicht es der zweite USB-Anschluss (Mini-USB), das Tablet an einen PC anzuschiessen und vom PC aus kann man auf das Tablet wie auf eine externe Festplatte zugreeifen - das ist ja ganz schön, aber super nützlich ist ja der oben beschriebene USB-Host.

Akku

Das Aufladen des Akkus geht leider nicht per USB, sondern erfordert ein spezielles Steckernetzteil mit einem speziellen Kabel, das in eine spezielle Buchse des Acer Tablets gesöpselt werden muss.

Dieses spezielle Steckernetzteil gehört zum Lieferumfang, ist also erstmal kein Problem Nur wenn man für unterwegs auch auf ein External Battery Pack zurückgreifen will, hat man ersteinmal Pech: die schon vorhandenen External Battery Packs (Just Mobile) laden über einen USB-Anschluss.....

Geplante Einsatzgebiete

Eigentlich suchte ich nach einer Möglichkeit in einem längeren Urlaub, meine Fotos von der SD-Karte auf ein Speichermedium zu sichern.

Ich habe mir die speziell für diesen Zweck gedachten "Picture Tanks" angeschaut, die ja schicke Funktionen zum Betrachten der Fotos etc. bieten, und auch ein solches Geraät bei B+H in New York bestellt. Das hat dann aber nicht funktioniert.

Wenn es mit diesen spezifisch für meinen eigentlichen Zweck gedachten "Picture Banks" schon gleich Probleme gibt und diese "Picture Tanks" auch schon ordentliche Preise haben - zumindestens, wenn man etwas Komfort in Sachen Funktionen und Display haben will, kam ich schließlich auf die Idee für meinen gedachten Einsatzzweck es mit einem Tablet zu versuchen...

So ein Tablet muss dann Anschlüsse für die SD-Karte (mit den Fotos von der Kamera) und für ein USB-Speichergerät haben. So kam ich schließlich auf das Acer A500.

USB-Host

An die (normal große) USB-Buchse kann ich problemlos eine USB-Stick anschliessen und in einem guten File-Manager unter /mnt/usb_storage die Dateien finden. Videos, Audios, Pictures etc. können so wie lokale Daten angesprochen werden.

Auch meine SDHC-Speicherkarte SanDisk Extreme Ducati Edition mit dem abknickbaren USB-Stecker ist so lesbar (Die hatte für den Fotoapparat Panasonic Lumix DMC-FZ28 angeschafft.)

Ebenso funktioniert mein Wintech SD/MMC Card Reader, dem man in die USB-Buchse des A500 steckt und in den man dann ganz normale SD-Karten und MMC-Karten stecken kann.

SMB Shares

Da das Acer-Tablet per WLAN in meinem heimischen LAN ist, könnte das Tablet ja eigentlich mit einem SMB-Client (gibts ja) auf die Freigaben (Shares) in meinem LAN zugreifen. Das wären auch die Songs und Playlisten, die Videos und die Pictures auf meinem QNAP-NAS-Server...mit Datei Manager HD funktioniert das soweit bestens...

Soweit geht das auch. Nur wenn jetzt "normale" Programme (z.B. der MP3-Player) auf diese Shares zugreifen sollen, dann müpsste amn son eoin SMB-Share ingendwo im Dateisystem mounten. Dafür gibt es durchaus Apps. Allerding benötigen die root-Rechte, was auf meinem Android 3.2 leider nicht so einfach geht.

Ich kann beispielsweise auf diesem Wege einzelne MP3-Dateien abspielen, aber keine M3U-Playlists.

Die Lösung für den Zugriff vom Tablet aus auf die Medien-Dateien im Netz ist da das UPnP bzw. DLNA.

UPnP-Client

Da auf meinem QNAP-NAS ja sowieso ein UPnP-Server, nämlich Twonky läuft, sollte ein UPnP-Client auf dem Tablet eigentlich die Lösung sein.

Für mein Android 3.2 Tablet finde ich als UPnP-Clients (DLNA):

  • BubbleUPnP
  • UPnPlay

Mit BubbleUPnP habe schon gute ERfahrungen gemacht. Es ist ein UPnP-Controller und UPnPRenerer. MIt dem Controller kann ich Meden auf dem Server suchen und dan zur Ausgabe auf einen Renderer schicken. Das kann dan der lokale Renderer sein aber auch ein exzterner, wie z.B. mein "neuer" Fernseher, der als möglicher Renderer TV-46C6700 erscheint. Mit MP3-Songs habe ich das schon erfolgreich ausbrobiert. Interessant wäre das, wenn es mit Videos auch gut ginge....



-- Dkracht 14:50, 10 December 2011 (CET)