PCMCIA

From Dietrich Blog (Strato)
Jump to: navigation, search

Incomplete.png Incomplete, needs to be expanded. Please help to fill the gaps or discuss the issue on the talk page

Die PCMCIA (PC Memory-Card International Association) ist eine Organisation, die Memory-Cards (Speicherkarten) mit einheitlichen Abmessungen, Datenbusbreiten (8 oder 16 Bit) und Adressierbarkeit genormt hat. Die Schnittstelle war der ISA-Schnittstelle sehr änlich und erreichte auch nur 16 MBit/s.

  • Der erste PCMCIA-Standard (1.0) von 1990 zielte ganz speziell auf Speichermedien ab.
  • 1991 folgte die Version 2.0 in der I/O-Fähigkeiten hinzugefügt wurden.
  • In der Version 3.0 änderte sich die Abmessung in der Höhe auf 10,5 mm.

Beliebteste Anwendungen:

  • Ethernet-Karte für Notebooks (als das noch nicht standardmäßig zu einem Notebook gehörte)
  • FritzCard d.h. ISDN für Notebooks, um sich ins Internet zu wählen und zu Faxen. Entfiel durch DSL.
  • UMTS-Karte, per Mobilfunk ins Internet zu kommen (abgelöst durch USB-Lösungen).
  • AlphaCrypt Update der Firmware

Siehe auch: PC-Card, ExpressCard

-- Dkracht 11:39, 4 September 2011 (CEST)